E-Commerce = Webshop. Diese veraltete Denkweise trifft man speziell im B2B Bereich. Dabei können mit E-Commerce grandiose Kundenerlebnisse erreicht werden, vom Erstkontakt bis zur nächsten Kaufentscheidung.

Bereits 2019 lag das weltweite Handelsvolumen bei über 10 Billionen Euro im B2B E-Commerce.

handelsvolumen e commerce

Covid-19 hat diesen Trend wie ein „Brandbeschleuniger“ weitergetrieben.

Laut einer Untersuchung kauften 2020 bereits mehr als 75 % der B2B-Einkäufer und ‑Verkäufer bevorzugt online ein. Dabei handeln sie generell lieber remote mit Vertriebsmitarbeitern statt wie früher persönlich. Mittlerweile möchten sogar nur 20 % der B2B-Einkäufer wieder zurück zum herkömmlichen persönlichen Verkaufsgespräch.

Die gute Nachricht ist, dass B2B-Käufer gewillt sind, online mehr auszugeben.

Wohin mit dem alten Webshop?

Vielleicht nutzen Sie auch noch einen Webshop, der bisher so nebenbei mitgelaufen ist. Setzen Sie besser früher als später auf ein zukunftsorientiertes E-Commerce System. Das Beste: Nutzen Sie einfach Ihr Microsoft Dynamics Business Central als Grundlage. Einige E-Commerce Portale bieten dazu eine Direktanbindung an das ERP-System an, beispielsweise die Lösung der dc AG. Hier finden Sie einen Überblick über die Vorteile der Lösung.

Fragen zu dem Thema? Sprechen Sie uns an!